Mythen in der Aquaristik

 

Nummer 1

 

Kein Düngen hilft gegen Algen

Ich denke jeder hatte schon einmal mit Algen zu tun. Einige wurden sie los und einige verfluchen diese schon seit Jahren. Oftmals wird der Tipp "Hör einfach auf zu Düngen" als Allheilmittel gegen Algen verbreitet. Das kann auch helfen allerdings sollte man dabei auch bedenken, dass man den Pflanzen, welche normalerweise den lästigen Algen die überschüssigen Nährstoffe "wegsaugen", die zum Wachsen wichtigen und nicht überschüssigen Düngstoffe auch vorbehält.

 

Quelle: Aquascapia.com

 

***************************************************

 

Nummer 2

 

Fische passen sich der Aquariengrösse an

Es soll wohl noch Aquaristikhändler geben, die behaupten, Fische passen sich der Aquariengrösse an. Das heisst, dass wenn ich einen jungen 3-4 cm grossen Skalar, der naturgemäss alleine schon bis zu 25cm hoch wird, in ein nur 30cm hohes Becken setze, soll der sich dann über die Jahre bei der Startgrösse halten? Wohl kaum! Zugegeben wäre es schon sehr praktisch, wenn ich in meine Nanoaquarien einfach sehr junge Skalare einsetzen könnte und diese dann einfach nicht mehr wüchsen?!?! :)

 

Quelle: Aquascapia.com

 

***************************************************

 

Nummer 3

 

Ein Aquarium zu betreiben ist sehr zeitaufwendig

Naja, je nachdem, wie gross das Aquarium ist und was man damit vor hat, ist man schon mit einer halben Stunde im Monat dabei (darin nicht eingerechnet sind Kurz-Arbeiten, wie bspw. Düngen, Fische beobachten oder füttern). Die halbe Stunde geht dann für den monatlichen Wasserwechsel drauf (bei gering bis mässig dicht besetzten stabil laufenden Aquarien ist ein monatlicher Wasserwechselzyklus durchaus möglich). Wenn man jetzt allerdings ein Riesenaquarium hat, reicht eine halbe Stunde im Monat natürlich nicht für die Beckenpflege. Genauso wenig, wie für Aquarien, mit Hochzuchtgarnelen oder Aquascaping-Aquarien. Da kann man dann schon einmal mehrere Stunden monatlich oder gar wöchentlich für das schöne Hobby draufgehen lassen - aber wer sein Aquarium liebt, der schiebt - oder wie war das?...

 

Quelle: Aquascapia.com